AGB

I. Vertragsabschluss
Der Kaufvertrag kommt dadurch zustande, dass der Käufer durch einen Klick auf „Bestellen“ dem Verkäufer ein Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages anbietet, welches der Verkäufer durch Übersendung der bestellten Ware annimmt. Der Verkäufer wird dieses Angebot grundsätzlich annehmen, behält sich jedoch die Annahme insbesondere dann vor,

a) wenn sich für den Verkäufer, insbesondere aus den Angaben des Käufers, der begründete Verdacht ergibt, dass der Käufer seine vertraglichen Verpflichtungen nicht ordnungsgemäss erfüllen wird.

b) wenn auf den Internetseiten Druck- oder Schreibfehler enthalten sind, die Grundlage des Angebotes des Käufers geworden sind.

c) wenn sich aus dem bisherigen Verhalten des Käufers ergibt, dass dieser seine vertraglichen Verpflichtungen nicht ordnungsgemäss erfüllen wird.

II. Lieferung
(1) Die Lieferung erfolgt direkt an die vom Käufer bei der Bestellung angegebene Lieferadresse.

(2) Die Lieferung erfolgt im deutschen Bundesgebiet und beträgt zwischen € 0,90 und € 6,90, je nach Gewicht und Warenwert.

(3) Der Verkäufer ist zu Teillieferungen berechtigt. Die dann noch ausstehende Teillieferung wird in angemessener Zeit nachgeliefert.

(4) Der Gefahrenübergang auf den Käufer erfolgt durch Übergabe der Waren an eine Transportperson.

III. Zahlung, Fälligkeit und Zahlungsverzug
(1) Der zu entrichtende Kaufpreis nebst sämtlichen Preisbestandteilen wird im Verlauf des Bestellvorganges, vor Absendung der Bestellung, auf den Internetseiten deutlich dargestellt.

(2) Der komplette Kaufpreis ist sofort zur Zahlung fällig. Skontoabzug und andere Vergünstigungen werden nicht gestattet. Der Käufer kann bei der Bestellung auf folgende Zahlungsmöglichkeiten zurückgreifen:
a) Vorauskasse/Banküberweisung

(3) Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware Eigentum des Verkäufers.

(4) Der Zahlungsverzug tritt nach den gesetzlichen Regelungen ein. Befindet sich der Käufer in Verzug, so kann der Verkäufer Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem jeweils gültigen Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank verlangen. Das Recht des Verkäufers, einen nachweisbaren höheren Schaden geltend zu machen, bleibt hiervon ebenso unberührt, wie das Recht der Käufers einen niedrigeren Schaden nachzuweisen.

IV. Nichtbestellte, falsche oder fehlerhafte Ware
Nichtbestellte, falsche oder fehlerhafte Ware ist unter Angabe von Gründen bzw. genauer Darlegung des Sachverhaltes mit Originalverpackung an den Verkäufer zurückzusenden. Die Rechnung muss der Ware beigelegt werden. Hierfür anfallende Rücksendekosten werden durch den Verkäufer erstattet.

V. Zurückbehaltung und Aufrechnung
(1) Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Käufer nur ausüben, wenn sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

VI. Haftung des Verkäufers
(1) Der Verkäufer haftet nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

(2) Informationen zur Mängelhaftung: Es gilt die gesetzliche Mängelhaftung.

VII. Gerichtsstand und Rechtswahl
(1) Ist der Käufer Kaufmann, wird als Gerichtsstand Hagen vereinbart.

(2) Das Fernabsatzgesetz in jeweils gültiger Fassung findet Anwendung.

VIII. Datenschutz
Der Verkäufer ist zur Verarbeitung und Speicherung der elektronischen Daten des Käufers berechtigt, verwendet diese jedoch nur nach den gesetzlich gültigen Vorschriften.

IX. Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Statt der unwirksamen Bestimmung gilt diejenige gesetzliche Regelung, die der unwirksamen Bestimmung nach Sinn und Zweck wirtschaftlich am nächsten kommt.